Sonntag, 23. März 2014

Diskussionen um ähnliches Material

Schon verlängerer Zeit hatte ich mal einen ähnlichen Blogeintrag geschrieben, aber ihn dann doch nicht veröfffentlicht. Nachdem jetzt aber wieder auf einem Blog dieses Thema angesprochen wurde, möchte ich ein paar Worte dazu loswerden, da auch ich schon die negativen Seiten eines Blogs kennengelernt habe. Und da ging es sogar um genau das gleiche Bild! 
Schon Anfang des letzten Jahres habe ich auf meinem Blog ein Freiarbeitspaket erstellt, das bald bei Matobe veröffentlicht werden sollte. Darauf bekam ich anonyme Hinweise, die alles andere als freundlich und sachlich formuliert waren, dass ich anderen die Bilder geklaut hätte. Ich hatte sie bei Fotolia gekauft und mir waren sie nicht bekannt. Ich bin dann sofort mit Matobe in Kontakt getreten und habe die Veröffentlichung stoppen lassen. Nach langer Suche im Internet bin ich dann auf die wohl gemeinten Rechenblumen gestoßen und war sehr überrascht, dass ich sie genau bei Matobe fand, was selbst ihnen vorher nicht bewusst war. Ich entschied mich weiter gegen die Veröffentlichung und auch gegen das Angebot mir andere passende Bilder zu zeichnen. Nun schlummert es also auf meinem Rechner und kommt lediglich in meiner eigenen Klasse zum Einsatz. 


Ich finde es sehr schade, dass immer vom Bösen ausgegangen wird. Es gibt inzwischen einfach unzählig viel Unterrichtsmaterial und auch zig Blogs, das man nicht alles kennen kann. Auch bei den verschiedenen Schulbuchverlägen gibt es gleiche Rechenformate, wie viele bieten Rechenblumen oder Rechenmauern an? Da liegt es doch nahe, dass man sich dazu ergänzendes Material erstellt. Und oft genug wurde auch beschrieben, wie schwierig es ist, Bilder zu finden, die rechtlich die Veröffentlichung erlauben. Daher greifen alle, die nicht selbst zeichnen können oder es sich nicht erlauben können Bilder zeichnen zu lassen, auf die bekannten vorhandenen Quellen zurück. Gestern erhielt eine Mail der Malerin Sonja Mengkowski, worüber ich mich sehr freute und ihr antwortete, dass ich an einer Zusammenarbeit interessiert bin. Nun musste ich heut morgen feststellen, dass auch andere Bloggerinnen von ihren Bildern begeistert sind und bereits die Zusammenarbeit begonnen haben. Auch hier ist jetzt vorprogrammiert, dass ähnliche Materialien erstellt werden. 
Wenn verlangt wird, dass man immer sicher sein muss, dass es nicht schon irgendwo ähnliches Material gibt, dann müsste ich meinen Blog einstellen. Das kann ich nicht garantieren. Vor allem weil es keine klare Grenzen gibt, ab wann von Ähnlichkeiten gesprochen werden kann.
Ich habe bisher immer um Erlaubnis gefragt, wenn ich passend zu einem Material mit dem gleichen Bild weiteres erstellt habe so z.B. bei den Pinguin-Zahlenfolgen. Auch wenn ich eine Idee für meine Schüler adaptiert habe, wie die Kettenspiele, habe ich dies vermerkt. Dies werde ich auch weiter machen. Sollte ich es mal nicht tun, weil es mir einfach nicht bekannt war, nehme ich gerne freundliche Hinweise, wo bereits ähnliches zu finden ist, entgegen und verweise nachträglich darauf. Aber ich fände es schön, wenn von den bösen Vorwürfen wieder Abstand genommen wird. Ich glaube sonst läuft man Gefahr, dass viele wunderbare Blogs wieder eingestellt werden und sich weniger Kollegen trauen neue Blogs zu erstellen. Dies fände ich eine traurige Entwicklung.

Samstag, 22. März 2014

Zahlenfolgen bis 10

Hier hatte ich zwar schon mal Material zur Zahlenreihe erstellt, aber wie so oft reicht dieses nicht aus. Da ich aber Lust auf ein bisschen mehr Abwechslung hatte, gibt nicht weitere Ergänzungen zu den Pinguinen, sondern neue Bildchen.
Bei der einen Kartei soll in den Zahlenreihen die fehlende Zahl notiert werden und mit einem Strich, die passende Stelle gekennzeichnet werden. Bei der anderen Kartei müssen die Zahlen in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Als Ergänzung gibt es passende Zahlenkarten.



Download